Was ist eigentlich VoIP

IP-Telefonie – Was ist das eigentlich?

Bestimmt haben Sie auch schon davon gehört:

Die Telekom möchte das ganze Telefonnetz auf digital umschalten.
Dies nennt man VoIP (Voice over IP), IP-Telefonie, oder Digitaltelefonie im Volksmund.
Die Umschaltung aller Anschlüsse soll, laut Telekom, bis Anfang 2018 abgeschlossen sein.

Doch was ist das eigentlich, was bringt es für Vor- und Nachteile mit sich und was kostet die Umschaltung jeden Haushalt ?
Und … was muss jeder einzelne von Ihnen tun, sofern er einen Telefonanschluss bei der Telekom hat?
Sie haben keinen Anschluss bei der Telekom – Was müssen Sie tun?

Was ist diese VoIP eigentlich?

Herkömmliche Telefonanschlüsse sind Telefonanschlüsse, über die analog Sprache und auf einer weiteren Frequenz das Internet weitergeleitet werden.
Deshalb benötigen Sie auch diesen kleinen „Splitter“, der Sprache von Internet trennt (splittet) und an die entsprechenden Geräte weiterleitet (Telefone und Router).

Neue digitale Telefonanschlüsse sind nur noch Internetanschlüsse und müssen nicht mehr gesplittet werden. Telefone werden direkt an den Router angeschlossen.
Sprache wird von nun an auch in Internet-Datenpakete verwandelt und genauso versendet, wie eine E-Mail. Diese Aufgabe übernimmt für Sie der Router.

Welche Vorteile bringt mir die neue Technik?

Sollten Sie bisher nur eine Telefonnummer, und eine Leitung genutzt haben, stehen Ihnen mit der neuen Technik mehrere Nummern und Leitungen zur Verfügung.
Automatisch werden Ihnen zu Ihrer bisherigen Nummer, zwei weitere zugewiesen und eine weitere Leitung.

Ein Teil der Kabel kann entfernt werden, was den Kabelsalat ein wenig übersichtlicher macht.

  • Ein weiterer Vorteil ist die HD-Telefonie. Nutzen beide Teilnehmer die Digitaltelefonie und Telefongeräte, die HD-Telefonie unterstützen, wird ein erweiterter Frequenzbereich für die Sprache genutzt, so dass der Unterschied deutlich zu hören ist.
  • Ebenfalls erhalten Sie per Standard einen schnelleren Internetzugang. Hatten Sie vorher einen 6 Megabit Anschluss, wird dieser auf bis zu 16 Megabit erweitert.
    Wo kommen die 10 MBit her? Mit der alten Technik wurde immer ein starres Leitungskontingent für die Analog-Telefonie bereitgehalten. Dieses Kontingent fällt mit der neuen Technik weg, da nur ein Internetanschluss für alles zur Verfügung steht und der Router selber entscheidet, welche Datenpakete wann gesendet und empfangen werden. Daher steht Ihnen dieses Leitungskontingent ebenfalls zur Verfügung.

Welche Nachteile bringt mir die neue Technik?

Sollten Sie einen Router besitzen, mit dem Sie nicht telefonieren können, oder der sonstige Eigenschaften der Digitaltelefonie nicht erfüllt, sind Sie gezwungen, ein neues Gerät anzuschaffen, dass wiederum Kosten nach sich zieht.

Des weiteren kann es auch nach der ersten Einrichtung, in der ersten Zeit zu Störungen kommen, bis die Telekom die richtigen Einstellungen für Ihren Anschluss gefunden hat.

Was kostet jeden einzelnen die neue Technik?

Wie oben schon angesprochen, könnten Anschaffungskosten für einen neuen Router auf Sie zukommen. Das muss man aber in jedem Einzelfall neu bewerten.

  • Monatliche Kosten:
    • Entgegen aller Gerüchte, kostet ein Magenta S – Tarif gleichviel, wie ein alter Call & Surf Comfort – Tarif : € 34,95.
    • Diejenigen Kunden, die Universal-ISDN zu ihrem Call & Surf Comfort dazu gebucht haben, bezahlen jetzt € 39,95.
    • Gleiche Leistung (3 Telefonnummern und 2 Leitungen), wie die IP-Telefonie automatisch mitbringt – ohne Aufpreis = € 34,95.
    • Die einzigen, für die es tatsächlich teurer wird, sind die Kunden der Telekom, die bis jetzt einen ‚Nur-Telefon‘ Vertrag haben und zwischen € 13,- und € 17,- zahlen und auf Magenta S wechseln möchten.

Sie haben keinen Anschluss bei der Telekom – Was müssen Sie unternehmen?

  • Viele Telefonfirmen (=Provider) nutzen das Netz der Telekom. Hier verläuft die Umschaltung genauso, als wären Sie Kunde der Telekom. Meist erhalten Sie von Ihrem Provider einen neuen Router, unter der Zeitangabe, wann Sie umgeschaltet werden.
  • Sind Sie bei einem Kabelanbieter angeschlossen, oder einem Anbieter mit Glasfaser-Anbindung, erhalten Sie von Anfang an einen VoIP-Anschluss. Sie müssen nichts unternehmen.

Was muss jeder einzelne von Ihnen unternehmen, um die Umschaltung in Gang zu setzen oder Hilfe bei dem Prozedere zu erhalten?

  • Sie haben noch nichts unternommen, möchten Ihren Telefonanschluss aber umschalten lassen: melden Sie sich bei der Telekom.
  • Sind Sie unsicher, wie Sie vorgehen sollen, oder verstehen Sie nicht, was die Hotline von Ihnen möchte? Gerne stehe ich Ihnen bei allen Fragen zur Seite und spreche in Ihrem Namen auch mit der Hotline. Bitte melden Sie sich bei mir, damit wir gemeinsam die Umschaltung in Gang setzen.
  • Sie haben einen ‚Nur-Telefon‘-Vertrag bei der Telekom? Sie müssen nichts unternehmen. Ihre Leitung wird im Schaltkasten der Telekom auf IP-Telefonie umgesetzt.
  • Brauchen Sie technische Beratung oder Hilfe für die Digitaltelefonie? Gerne bin ich Ihnen beim Aussuchen und Aufbau sowie Verkabelung der Geräte behilflich.

Sollten Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne beratend zur Seite.